Produktion

Cie Mario&Mela

Idee, Interpretation, Choreografie

Larissa Wagenhals, Adrien Borruat

Regie

Dante Carbini

Dramaturgie

Simon Thöni

Kostüme

Larissa Wagenhals

Lichtdesign

Dante Carbini

Grafikdesign

Adrien Borruat

An der Schnittstelle von Tanz, Physical Theater und Clownerie erzählt "Point de Chute - Ein Stück aus der Jackentasche" die Geschichte eines deformierten Wesens, das in einem absurden und traumhaften Universum erwacht. Während es nach und nach seinen eigenen Körper entdeckt, erwächst ihm plötzlich ein zweiter Kopf aus dem eigenen Brustkorb... Nun muss die Kreatur lernen, mit sich selbst zu kommunizieren und vierhändige Lösungen für ihr eigenes Existenzproblem finden.

 

Ein Stück, das das Portrait einer zufälligen Begegnung skizziert, die sich in der ständigen Spannung zwischen der Entdeckung seiner Selbst und des Anderen entwickelt.

2021-Canicule_DSC_6661_MarionSavoy.jpg
AFFICHE_2_POINTDECHUTE_petit.jpg

point

de chute

- Ein Stück aus der Jackentasche

Tanz · Physical Theater · Clown

CH / DE

Dauer : ca. 20’

AUFFÜHRUNGEN

10. April 2021 - LA MAISON DES JONGLAGES - Paris (FR) - verschoben*
11. April 2021 - LE SAMOVAR - Paris (FR) - verschoben*
08. Mai 2021  - FÊTE DE LA DANSE - Neuchâtel (CH)

25./26. Juni 2021 - GMÜNDER ART - Schwäbisch Gmünd (DE) - verschoben*

30. Juli / 1. August  2021 - CANICULE FESTIVAL - Charmey (CH)

* aufgrund der aktuellen Lage

2021-Canicule_DSC_7425_MarionSavoy.jpg